Erfolgskoffer Teil 4: Deine Leidenschaft

Ein ganz existenzieller Erfolgsfaktor ist Leidenschaft.

Bestimmt kannst Du das unterschreiben:
Dinge, für die wir brennen:
– fallen uns wesentlich leichter
– machen Spaß
– sind kurzweilig
– spornen uns an
– erweitern unseren Horizont
– können wir uns besser merken
– motivieren uns
– hindern uns am Aufgeben
usw…

Der letzte Punkt ist einer der wichtigsten, auf dem Weg zum Erfolg:
Das: Nicht aufgeben!
Den Weg einfach weiter zu gehen, auch wenn er steinig wird, auch wenn sich scheinbar unüberwindbare Hürden auftun, auch, wenn um uns herum alle Leute nicht mehr an uns glauben…
Nur DU musst es tun!

Aus diesem Grund ist es einfach wichtig, dass Du herausfindest wofür Du so richtig „brennst“, was Deine Leidenschaft ist.
Das muss überhaupt nichts mit Deiner Ausbildung zu tun haben oder mit Deiner jetzigen Tätigkeit.
Denke ganz in Ruhe nach:
– worüber kannst Du stundenlang reden, wovon erzählst Du leidenschaftlich gerne?
– wirst Du vielleicht über irgend etwas oft um Rat gefragt?
– welchen Leuten hörst Du gerne zu und umgibst Du Dich gerne?
– welche Bücher, Zeitschriften, TV-Sendungen, Podcasts etc… sind Deine erste Wahl?
….usw…

Beruf ist was Dich „ruft“. Das muss nicht das sein, was Du vielleicht gelernt hast.
Meistens sind es ganz andere Dinge, in denen wir uns auskennen.
Dieses Wissen kannst Du an andere weitergeben. Darauf kannst Du Dein Business aufbauen.
Biete 1:1 Beratungen an. Das kannst Du vor Ort machen, per Telefon oder via Videokonferenz (Zoom, Skype usw… *unbezahlte Werbung*)

Wenn Du dann merkst, dass Du Deinen Kundinnen/Kunden weiterhelfen kannst und es Dir selbst auch richtig Spaß macht, dann kannst Du Dich auf diesen Bereich spezialisieren und weiterbilden.

Ich wünsche Dir alles Liebe und ganz viel Erfolg!

Ursel

0 Kommentare

Erfolgskoffer Teil 3: Struktur & Planung

Mein Spezialgebiet ist es ja, meine Kundinnen dabei zu helfen, Ihr Business intuitiv aufzubauen, ihrem Bauchgefühl zu vertrauen und es als Fundament ihres Erfolges zu nutzen.

Da scheinen die beiden Begriffe: Struktur & Planung irgendwie nicht so recht ins Bild zu passen!? 😉

Dem ist aber nicht so. Man kann es so sehen:
Der Bauch ist Chef!
Planung & Struktur bilden die Verwaltung 😉

Denn, um erfolgreich eine Firma zu führen, ist Planung und Struktur unerlässlich.
Da ist es egal, ob Du ein nebenberufliches Einzelunternehmen oder ein Unternehmen mit mehreren Angestellten führst.

Die Struktur über den Aufbau des Unternehmens festzuhalten ist ebenso wichtig, wie den Ablauf der einzelnen Arbeitsschritte.

Ebenso wichtig ist es, die Zuständigkeiten zu klären und festzuhalten:
Wer ist wofür verantwortlich?
Wer macht was?
Wer hat wo was zu sagen?
Hier spielt die Firmenkultur eine wichtige Rolle:
WIE wird geführt?
Gibt es flache Hierarchien oder herrscht ein Diktatorischer Führungsstil?
Vielleicht auch eine Mischung aus allem?

Als Einzelunternehmer hast Du damit vielleicht noch nicht so viel am Hut, aber da Du ganz sicher erfolgreich werden wirst und Deine Firma wächst, kannst Du Dich ja gedanklich schon damit auseinander setzen 😉

Planung ist auch ein wichtiger Faktor.
Hilfreich sind Terminkalender/Planer. Offline (in Papierform) oder Online-Tools.
Ich bin noch so bissl Oldschool unterwegs und bevorzuge die handschriftliche Variante.


In meinen Taschenkalender trage ich zu Beginn des Jahres schon mal alle Geburtstage und bereits festgelegten Termine ein.
(Diese Daten übertrage ich auch auf den großen Kalender an der Wand.)
Der Taschenkalender wird dann immer aktualisiert, d.h. jeder neue Termin wird sofort eingetragen.

Dort schaue ich dann genau, wo Zeit/Platz ist, für meine Kurse und Workshops. Diese plane ich auch vor.

Dazwischen sehe ich dann genau, wo ich meinen Kundinnen ein 1:1 Coaching anbieten kann.

Nicht zu vergessen sind die Ruhezeiten. Auch die trage ich genau ein. So schön die Selbstständigkeit ist, so viel Spaß die Arbeit auch macht. Es ist ganz wichtig, sich Ruhezeiten zu gönnen und auch mal Abstand vom Business zu bekommen.
Frische Luft und raus in die Natur!

Alles Liebe für Dich

Ursel

0 Kommentare